Otoskop

Wattestäbchen, gut oder schlecht?

Ist das Wattestäbchen das richtige Instrument zum Ohren reinigen?

Der moderne Mensch neigt häufig zu übertriebener Sauberkeit. Die Verwendung von Wattestäbchen für die Reinigung der Ohren wurde in der Vergangenheit und auch noch heute oftmals praktiziert. Aber ist dies die richtige Methode, die Ohren zu säubern? Nach dem momentanen Kenntnisstand der Wissenschaft sprechen wichtige Argumente dagegen. Der Ohrenarzt ist oftmals darüber empört, wenn Patienten zu ihm kommen, die nicht mehr richtig hören können. Das kann einzig daran liegen, dass dessen Gehörgänge von Ohrenschmalz verstopft sind. Und dies ist einzig der falschen Reinigung zu verdanken. Oft verwenden diese Patienten Wattestäbchen, wodurch der Schmutz nur unnötigerweise in das Ohr hineingeschoben wird.

Übertriebene Sauberkeit kann den empfindlichen Gehörgängen schaden

In der Regel reinigen sich die Ohren ganz von selbst. Die kleinen Härchen, die sich im Gehörgang befinden, bilden einen optimalen Schutz. Sie sorgen dafür, dass kein Schmutz zu weit in das Ohr hinein gelangt. Gerade das so entstehende Ohrenschmalz sorgt dafür, dass der Gehörgang feucht gehalten wird und der Säureschutzmantel der Haut erhalten bleibt. Außerdem bewirkt der Schmalz den Schutz vor Staubpartikeln und Infektionen. Diese natürliche Selbstreinigung wird durch die Verwendung von Wattestäbchen behindert und negativ beeinflusst. Der Gehörgang verstopft, wobei das Ohrenschmalz verhärtet. Auf diese Weise können eine gewisse Schwerhörigkeit und ein dumpfes Gefühl im Ohr entstehen. Der Ohrenarzt kann die Verhärtung des Schmalzes in der Regel beseitigen, indem die Ohren mit einer Flüssigkeit gespült werden. Diese bewirkt, dass der Schmutz im Ohr aufgeweicht wird und sich lockert, um dann ausgespült zu werden.

Was soll tatsächlich für die Gesunderhaltung der Ohren getan werden?

Sicher kann der Ohrenarzt eine bereits vorhandene Verstopfung der Gehörgänge in den allermeisten Fällen wieder beseitigen. Aber spätestens ab dann sollten auf keinen Fall mehr Wattestäbchen für die Reinigung verwendet werden. Manchmal reicht es nicht aus, den natürlichen Reinigungsprozess gewähren zu lassen. Das ist dann der Fall, wenn aufgrund äußerer Einflüsse zu viel Schmutz durch die Selbstreinigung aufgehalten werden musste. Dieses so entstandene überschüssige Ohrenschmalz sollte dann auch sachgemäß entfernt werden. Wattestäbchen gehören nicht dazu. Hierfür gibt es ganz besondere Methoden wie beispielsweise ein spezielles Ohrreinigungs-Werkzeug, das am Ende mit einer Öse, mit Beleuchtung, für Kinder und für Erwachsene und vieles mehr ausgestattet ist.

Author Info

ohr-reinigen.de

Unser Portal beschäftigt sich ausschließlich mit allen Themen rund um das menschliche Ohr. Hierbei liegt der Fokus auf der korrekten Reinigung des Gehörganges und die Möglichkeiten, die der Markt heute bietet diesen zu fachgerecht zu reinigen.

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar